Kaufberatung Skistöcke

Ein guter Skistock muss robust, steif und leicht sein. Beim Skistock sind zwei Faktoren wichtig: Die Wahl der richtigen Länge und das Material. 

Günstige Skistöcke sind aus Aluminium gefertigt, das eine akzeptable aber nur mäßige Festigkeit garantiert. Das ideale Material für ein robustes Skistockrohr hingegen ist Carbon. Es ist sehr leicht, extrem stabil, steif und besitzt bessere Eigenschaften, was die Gelenke und Muskeln schont. Es gibt Skistöcke in fixen Längen und es gibt Vario-Stöcke. Diese Teleskopstöcke sind in der Länge verstellbar und somit leicht anpassbar und transportierbar, was sie für Tourengeher und Freerider interessant macht. Bei Sport Brugger können sie aus einer großen Auswahl verschiedener Stöcke wählen.

Tipps für die richtige Wahl der Skistöcke

Die richtige Länge

Greifen Sie im aufrechten Stand den umgedrehten Stock oberhalb des Tellers. Wenn Unter- und Oberarm einen rechten Winkel bilden, hat der Stock die richtige Länge.

Der richtige Teller

Im Gelände und Tiefschnee ist ein großer Teller von Vorteil, der nicht so schnell einsinkt. Auf harter Piste reichen kleinere Teller. Bei einigen Modellen wie etwa Freeride- und Tourenstöcken können die Teller je nach Bedarf ausgetauscht werden.

Der Griff

Die einfachen Ausführungen bestehen aus Hart-Kunststoff, komfortablere Modelle aus Soft- oder Dual-Density-Material, das besser dämpft und isoliert. Für die Damen gibt es spezielle Modelle in schmaleren Formen.

Die Stockschlaufe

Einfache Varianten sollten in der Größe verstellbar sein. Darüber hinaus gibt es Sicherheitsschlaufen, die sich bei Stürzen automatisch lösen sowie Klicksysteme, bei denen gleich die ganze Schlaufe am Handschuh befestigt ist und sich im Ernstfall komplett vom Stock trennt.

Ski
Snowboard
Helme
Skistöcke
Skischuhe
Tourenski
Langlaufski
Fun Geräte